Bewerbung als weiteres Vorstandsmitglied

Tabea Freiler

Mein Kandidatur Song…
9 to 5, Dolly Parton

Ich darf mich kurz vorstellen…
Ich bin Tabea, ich komme aus Wien, studiere Sozioökonomie und arbeite nebenbei als Interviewerin. Ich bin seit fast drei Jahren bei Junge Linke dabei.

Ich bin politisch aktiv, weil…
ich gemeinsam mit anderen an einer Zukunft arbeiten möchte, die in unserem Sinne gestaltet ist und nicht nach Profitmöglichkeiten, und auf die wir nicht voller Sorge blicken, sondern auf die wir uns freuen können.

Meine Erfahrungen…
Ich bin seit zwei Jahren in Wien im Landesvorstand und seit einem Jahr Landessprecherin. In dieser Rolle habe ich Projekte und Kampagnen organisiert. Ich bin außerdem im Social Media Team und denke mir gerne Postings und Tiktoks für unsere Kanäle aus.

Das kann ich besonders gut…
verschiedene Perspektiven bedenken und einbringen. Mir ist wichtig, dass wir mit unseren Projekte in unterschiedlichen Kontexten erfolgreich sind. In den letzten zwei Jahren im Landesvorstand habe ich deshalb versucht, verschiedene Projekte umzusetzen, Bezirksgruppen dabei einzubinden und uns als Verband dazu zu bringen, über unsere Grenzen hinauszugehen und Neues auszuprobieren.

So soll sich Junge Linke in den nächsten Jahren weiterentwickeln…
Junge Linke soll in den nächsten Jahren mehr nach außen gehen, mehr Menschen ansprechen, die noch nicht politisch interessiert sind, und zeigen, dass Politik Spaß machen kann. Politik ist nicht nur was abgehobene Politiker:innen hinter verschlossenen Türen beschließen, wo man nur frustriert zuschaut. Politik ist auch, wenn wir uns gemeinsam für unsere Interessen und Bedürfnisse einsetzen, Aktionen organisieren, die uns Spaß machen und zu Erfolgen führen, die uns spüren lassen, dass eine andere Gesellschaft auch möglich ist.

Auf dieses Projekt freue ich mich im nächsten Jahr am meisten…
Wahlunterstützung in Salzburg und mehr Tiktok 🙂