3. Bundesausschuss 2022

Im vergangenen Jahr hat sich Vieles getan. Vor gut einem Jahr haben wir mit unserer Zukunftsklausur in Graz einen großen Prozess gestartet. Mit dem Bundeskongress im Jänner und dem Beschluss uns als Junge Linke klar innerhalb der kommunistischen Bewegung und als Jugendorganisation der KPÖ zu sehen, haben wir in diesem Prozess einen Zwischenschritt gesetzt, aber auch eine für unsere eigene Aufgabe bedeutende Richtungsentscheidung getroffen. Das Verständnis davon, dass die solidarische linke Kraft, die in Österreich fehlt und deren Aufbau unser Gründungszweck war, nur gemeinsam mit und als Kommunistische Partei Österreichs erreicht werden kann.

Auch die Entwicklungen der letzten Monate zeigen, dass wir alle eine starke kommunistische Bewegung in Österreich brauchen. Der Markt versagt, auf uns hagelt es Teuerungen ohne Ende und von der Regierung gibt es nur Almosen. Diese Krisen können nicht mit dem Drehen von Stellschrauben und Marktmechanismen gelöst werden. Sie zeigen, dass unser Ausweg nur in einem Ausstieg aus den Markt besteht der bisher immer nur die Reichen noch reicher und uns ärmer gemacht hat. Wir brauchen ein System in dem unsere Grundbedürfnisse gedeckt sind, nicht die Profite der Konzerne.

Für uns geht es jetzt darum unsere nächsten Schritte in diesem Kampf zu planen, unsere bisherige Arbeit zu reflektieren und unsere zukünftige Strategie auf dem Weg zum Sozialismus zu diskutieren. Dazu treffen wir uns von 18.-20. November zum 3. Bundesausschuss 2022 in Wien. Melde dich gleich an, wenn du dabei sein willst!

Wann? 18.-20. November, 2022
Wo? Drechslergasse 42, 1140 Wien

Anmeldung:


    männlichweiblichdivers








    JaNein

    reduziert (10€)Standard (20€)

    neinja
    vegetarischFleischvegan


    JaNein

    programm:

    Ort: Drechslergasse 42, Wien

    Sonntag, 5. Juni

    09:30 Frühstück
    10:00 Seminar: Was ist Imperialismus?
    13:00 Mittagessen 
    14:00 Fortsetzung Seminar Imperialismus
    18:00 Gartenfest  

    Montag, 6. Juni

    09:00 Frühstück
    09:30 Bundesausschuss
    13:00 Mittagessen 
    14:00 Bundesausschuss
    18:00 Abreise 

    Informationen zum Bundesausschuss

    Der Bundesausschuss ist ein Delegiertengremium, das die Arbeit des Bundesvorstands kontrolliert, Berichte abnimmt, und strategische Beschlüsse fasst. Es hat eine starke steuernde Funktion im Verband, kontrolliert und bereitet Jahresplanungen vor, und genehmigt nationale und internationale Bündnisse sowie alle Wahlantritte. Der Bundesausschuss fällt Grundlagenbeschlüsse im Hinblick auf das Selbstverständnis, die Arbeitsweise, die Genderstrategie, Positionen etc. der Jungen Linken. Er beschließt das Budget der Jungen Linken, sowie Änderungen daran, die 7.500€ überschreiten, und bestätigt Personalentscheidungen des Bundesvorstands.

    Der Bundesausschuss besteht aus einer/einem gewählten Delegierten aus jeder Bezirksgruppe, sowie zwei Delegierten aus jeder Landesorganisation. Die Mitglieder des Bundesvorstand haben kein Stimmrecht am Bundesausschuss.

    Der Bundesausschuss ist ein Delegierten-Gremium. Nur die Delegierten der Bezirksgruppen sind stimmberechtigt am Bundesausschuss. Die inhaltlichen Diskussionen zum Bundesausschuss finden prinzipiell in den Bezirksgruppen statt. Mitglieder der Jungen Linken können jedoch am Bundesausschuss als Gäste teilnehmen.

    Die inhaltliche Diskussion aller Mitglieder findet in den Bezirksgruppen statt. Jede Bezirksgruppe entscheidet, welche Anträge sie unterstützen möchte, diskutiert, welche Herausforderungen sich dabei stellen, und wie sich die Mitglieder einbringen möchten. Die Delegierten der Bezirksgruppen tragen diese Diskussion am Bundesausschuss zusammen. Die Delegierten stimmen dort im Interesse ihrer Bezirksgruppe ab.

    Alle Mitglieder der Jungen Linken können Anträge an den Bundesausschuss stellen. Bei außerordentlichen dringlichen Bundesausschüssen müssen alle Anträge als Dringlichkeitsanträge eingebracht werden und bedürfen einer 2/3 Mehrheit des Bundesausschusses zu ihrer Behandlung. Über die Anträge abstimmen können nur die Delegierten. Anträge von Mitgliedern der Jungen Linken können prinzipiell zu folgenden Themen gestellt werden:

    – politische Strategie des Verbands, deren Umsetzung und Feedback zu bundesweiten Projekten
    – inhaltliche Positionierungen im Rahmen von Bundeskongressbeschlüssen
    – Misstrauensanträge gegen und Suspendierung von Bundesvorstandsmitgliedern

    Der Bundesausschuss kann Beschlüsse nur im Rahmen der Beschlüsse vom Bundeskongress fassen.

    Die Anmeldung zum Bundesausschuss startet jetzt auf dieser Seite – melde dich einfach mittels des Formulars am Beginn dieser Seite an!

    Du hast noch Fragen zur Anmeldung?

    Bei Fragen kannst du dich gerne bei Jakob melden:
    jakob.hundsbichler@jungelinke.at
    0664 3511715